IF-Forum

» IF-Forum - Stammtisch - Spielen! - Neues Spiel: Jaeger der heiligen Steine
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
» Mehrere Seiten: 12

Neues Spiel: Jaeger der heiligen Steine

Geschrieben um 15:10 am 15.08.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

https://ifwizz.de/jaeger-der-heiligen-steine-(2021-de).html

-----
Geschrieben um 15:04 am 25.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Hallo,

da das neue Forum online ist und ich damit die Gelegenheit habe, mich anzumelden und an den Diskussionen teilzunehmen, möchte ich es gleich nutzen, um nochmal Werbung für das Spiel "Jäger der heiligen Steine" zu machen, welches ich im Sommer fertig bekam. :)

"Jäger" ist ein klassisches Rätsel-Text-Adventure, also recht stark in der Tradition alter Infocom- oder auch Magnetic Scrolls-Spiele, weniger ein (moderneres) Erzählspiel. Einige Nickeligkeiten dieser frühen Spiele wurden versucht zu umgehen: Das Inventar ist nicht begrenzt und man kann weder sterben, noch in Sackgassen geraten. Es gibt zusätzlich eine Ingame-Hilfe in der Art der InvisiClues.

Das Spiel handelt von kleinen Abenteuern mit einer Zeitmaschine (ja, Doctor Who) und ist vom Konzept so aufgeteilt, dass sich die einzelnen Parts in vielleicht einer halben bis einer Stunde lösen lassen (um es etwas mehr Casual-Gamer-freundlich zu haben). Die einzelnen Abschnitte lassen sich parallel und unabhängig voneinander bearbeiten und stellen i.d.R. unterschiedliche Arten von klassischen IF-Rätseln dar.

Das Spiel findet ihr u.a. hier: https://ifwizz.de/jaeger-der-heiligen-steine-(2021-de).html

Das Programm kann mit einem Glulx-Interpreter gestartet werden oder ist auch online spielbar unter: https://iplayif.com/?story=...gblorb

Das Projekt ist mein erstes Text-Adventure. Es entstand im Corona-Lockdown-Winter, der genug Zeit einbrachte um eine neue Programmiersprache zu lernen und mit ihr etwas zu entwickeln. Das Spiel ist mit Inform 7 und der Erweiterung GerX geschrieben worden. Vielen Dank den Autoren an dieser Stelle nochmal: Inform7 und GerX sind großartige Programme, bzw. Erweiterungen. Falls sich jemand für den Quelltext interessiert: Einfach anpingen.

-----
Bearbeitet von Heiko um 15:06 am 25.11.2021
Geschrieben um 23:11 am 25.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Ich habe es mal angefangen… die Eröffnungsepisode sowie die Burg liegt hinter mit. Die Aussage bzgl. Sackgassen würde ich spontan mal anzweifeln. Was passiert denn beispielsweise, wenn man die Kanone nach draußen schießt? Oder gibt es einen alternativen Weg in den „Palas“?

Bislang ganz nett. Die Welt ist halt etwas wenig ausgestaltet, sehr wenige Objekte vorhanden. Weder ein Ofen, noch ein Herd in der Küche beispielsweise. Aber gut, das ist wohl der Preis der andererseits relativ zahlreichen Räume.

Geschrieben um 23:33 am 25.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Hallo Hannes,

stimmt schon, das ist ein Punkt. Ich habe mich da schwer getan, eine vernünftige Anzahl von Objekten zu finden, so dass nicht alles leer ist, aber auch nicht der Spieler stundenlang mit hunderten verschiedenen Objekten versuchen muss zu interagieren. Da eine gute goldene Regel zu finden, wäre hilfreich gewesen (gerade bei Orten, die jeder kennt, finde ich das schwierig. In z.B. Science-Fiction-Umgebungen scheint mir das wesentlich einfacher zu sein).

P.S.: Es gibt einen zweiten Weg in den "Palas", der offen steht, solange man das Problem nicht mit der Kanone aus der Welt schafft. Letztere war eher ein alternativer Lösungsvorschlag (den aber auch die Beta-Tester souverän immer als Erstes gefunden haben).

-----
Bearbeitet von Heiko um 23:35 am 25.11.2021
Geschrieben um 07:50 am 26.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Heiko:

P.S.: Es gibt einen zweiten Weg in den "Palas", der offen steht, solange man das Problem nicht mit der Kanone aus der Welt schafft. Letztere war eher ein alternativer Lösungsvorschlag (den aber auch die Beta-Tester souverän immer als Erstes gefunden haben).

Dann ist der Karren also wohl doch für etwas gut... ;)

stimmt schon, das ist ein Punkt. Ich habe mich da schwer getan, eine vernünftige Anzahl von Objekten zu finden, so dass nicht alles leer ist, aber auch nicht der Spieler stundenlang mit hunderten verschiedenen Objekten versuchen muss zu interagieren. Da eine gute goldene Regel zu finden, wäre hilfreich gewesen (gerade bei Orten, die jeder kennt, finde ich das schwierig. In z.B. Science-Fiction-Umgebungen scheint mir das wesentlich einfacher zu sein).

Stimmt. Insgesamt bin ich bislang gar nicht so unglücklich mit der spärlichen Objektausgestaltung. So ist immerhin schnell klar, was wichtig ist und was nicht. Es gibt immerhin relativ viele Orte. Wenn die jetzt noch sehr viel Kram hätten, würde der Schwierigkeitsgrad immens steigen. Das Auffinden des Jungens ist ja beispielsweise an sich ziemlich hart, da es in dem entsprechenden Raum keinen wirklichen expliziten Hinweis gibt (erst nach „Einsatz der Sinne“). Aber allein dadurch, dass da ein Objekt erwähnt wird, versucht man automatisch ein bisschen was.

Bin auf jeden Fall gespannt auf die weiteren Episoden und werde berichten!

Geschrieben um 10:31 am 26.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Gerne. Würde mich freuen. :)

Geschrieben um 10:37 am 26.11.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Ein Spiel ganz nach meinem Geschmack und auch mit karger Objektpopulation hinreichend schwierig, am konspirativen Weinkeller habe ich mir fast die Zähne ausgebissen. Von wegen eine halbe Stunde je Episode... -- bin aber noch bei weitem nicht durch.

-----
Geschrieben um 09:57 am 01.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Es gibt eine korrigierte Fassung 4/211130 des Spiels, die aktuellen Dateien liegen hier: https://ifwizz.de/jaeger-der-heiligen-steine-(2021-de).html

-----
Geschrieben um 17:53 am 02.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Tja, jetzt habe ich natürlich das Problem, dass mein alter Spielstand nicht mehr funktioniert. Wie groß sind denn die Änderungen? Ist es empfehlenswert, bis zu dem Punkt in der neuen Version nochmal zu spielen?

Geschrieben um 18:05 am 02.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Es sind eher kleine Änderungen: Es gab an zwei Stellen kleine Bugs, die im Beta-Testing nicht aufgefallen waren (wenn man genau an den entsprechenden Stellen den falschen Befehl eingibt). Ansonsten sind es eher Rechtschreibfehler-Korrekturen, da sich doch noch ein paar Typos eingeschlichen hatten. Am Inhalt hat sich eigentlich nichts geändert.

Geschrieben um 19:48 am 03.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Ich hoffe du bist nicht zu beleidigt, wenn ich erstmal Version 3 weiterspiele ;)

Geschrieben um 20:56 am 03.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

:) Überhaupt nicht. Freue mich über jeden, der sich die Zeit für das Spiel nimmt! :)

-----
Bearbeitet von Heiko um 20:57 am 03.12.2021
Geschrieben um 21:33 am 09.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Die Weinkellerepisode habe ich durch. Ich habe das Gefühl, ich komme langsam rein ins Spiel. Also in dem Sinn, dass ich mehr und mehr verstehe, deine Beschreibungen gezielt zu lesen und zu verstehen, worauf es ankommt. Die halbe Stunde kam in diesem Fall bei mir hin.

Das muss ja ein Megaventilator sein, der dermaßen stark pustet, dass man selbst in tiefsten Tiefen des Kellers noch die frische Luft spürt ;)

-----
Bearbeitet von Hannes um 21:34 am 09.12.2021
Geschrieben um 12:13 am 10.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Oh ja, das ist ein Aspekt, den ich bei IF immer spannend finde, dass man sich mit dem Autor und seiner Art auseinandersetzen muss (im Guten, wie im Schlechten ;) ). Neben der technischen Ebene ist es gerade dann spannend, wenn es um die inhaltliche Ebene geht. Tolles Beispiel finde ich da z.B. Jonathan von Software 2000, bei dem man heute das Gefühl hat, es geht mehr um das Aufwachsen in einer Provinz-Kleinstadt in den 80ern oder frühen 90ern und das Jugendlichsein an sich damals(, neben den eigentlichen Rätseln und der Handlung). (Wobei ich jetzt nicht sagen will, dass da ein konspirativer Kultisten-Treff unter unserem Keller stattfindet. :) )

-----
Bearbeitet von Heiko um 13:20 am 10.12.2021
Geschrieben um 13:27 am 10.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Heiko:

Tolles Beispiel finde ich da z.B. Jonathan von Software 2000, bei dem man heute das Gefühl hat, es geht mehr um das Aufwachsen in einer Provinz-Kleinstadt in den 80ern oder frühen 90ern und das Jugendlichsein an sich damals(, neben den eigentlichen Rätseln und der Handlung).

Na ja, ich möchte jetzt eigentlich nicht den Thread völlig verunstalten mit anderen Themen, aber da es ja um dein Spiel geht und du es aufgebracht hast, bist du jetzt selbst Schuld... ;)

Es mag sein, dass Jonathan so gemeint ist. Aber die Charaktere darin sind doch derartige Abziehbilder, dass man spätestens nach 20 Minuten nichts mehr ernst nehmen kann! Das befindet sich ja so etwa auf dem Charakterisierungsniveau des Schulmädchenreports (das sage ich nicht nur aufgrund der peinlichen Szene mit dem Lehrer und der nackten Schülerin). Bei den beiden Vorgängerspielen, insbesondere Holiday Maker, fand ich den kruden Charme der trashigen Handlung noch ziemlich amüsant. Stadt der Löwen ist auch noch ganz ok, wobei das Probleme mit der Erzählperspektive hat. Aber Jonathan ist für mich jenseits der (subjektiven) Grenze, wo's einfach nicht mehr erträglich ist.

Dazu kommt natürlich, dass es einfach unspielbar ist. Für das ziellose Trial & Error ist der Suchraum viel zu groß. Und dann erst das Interface aus der Hölle, wenn man sich nicht dauernd in irgendwelchen wirren Links-/Rechtsklickorgien verliert!

Geschrieben um 14:06 am 10.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Ja klar, das kann schon sein. Ich habe das Spiel selbst nur angespielt und ansonsten fasziniert einen Playthrough-Podcast zu dem Spiel gehört. Ich meinte jetzt eher, dass der Schreiber des Spiels willentlich oder nicht viel von dieser Zeit (gerade in Bezug auf Kleinstädte) beschrieben hat: Festnetztelefonanrufe und -verabredungen mit Freunden, Treffen/Rumhängen in Bars, Freunde, die man braucht, da sie schon ein Auto haben, um irgendwohin zu kommen, ... Solche Dinge eben.

Geschrieben um 20:42 am 10.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Das Museum ging recht fix. Die ganze Geschichte um den Wasserspender zur Ablenkung und die Telefon-/Durchsageanlage der Rezeptionistin/Sekretärin kam mir doch recht vertraut vor ;) Als nicht ganz intuitiv empfand ich die Syntax zur Eingabe der Durchsagen.

Generell bislang: Freut mich, dass es überhaupt mal wieder ein Rätselspiel gibt. Ist ja doch sehr aus der Mode gekommen zugunsten langwieriger Erzählungen. Dass der Anspruch dabei aber nicht zu hoch ist, kommt mir ebenfalls entgegen.

Nicht so ganz mein Geschmack ist dieser Popkulturrahmen. Ja, mir ist schon klar, was ein Tardis ist, was es mit dem fliegenden Spaghettimonster auf sich hat usw. Diese Strategie der Unterhaltung durch Wiedererkennung (siehe Family Guy) zieht bei mir aber nicht. Na ja, Geschmackssache. Steht immerhin bislang keinesfalls im Weg.

Geschrieben um 15:01 am 20.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Tja, nun stecke ich fest. Ich bin auf einem Raumschiff zusammen mit einem Roboterhund. Der hat mir verraten, wie ich die Maschinen wieder reparieren kann, was ich dann auch gemacht habe. Aber jetzt gibt es irgendwie überhaupt nichts mehr zu tun. Ich habe noch einen Stab aufgesammelt, der anscheinend, so verriet mir das Spiel scheinbar unabsichtlich, ein Schraubenzieher ist. Aber es gibt überhaupt keine Orte mehr, wo ich ihn (oder irgendetwas anderes) einsetzen könnte. Es fehlt mir irgendwie am Ziel.

Selbst die In-Game-Hilfe hilft mir nicht mehr weiter. Da gibt es nur die Abschnitte „Raumschiff mit Alien“ und „Raumschiff mit tiefem Frachtraum“, aber keines von beiden trifft ja auf mein Schiff zu.

Einziger Ausweg scheint zu sein, nun einen anderen Knopf in der blauen Box zu bemühen und weiterzuziehen. Aber das kommt mir auch falsch vor. Schließlich habe ich hier noch gar keinen Stein gefunden.

Was übersehe ich?

Geschrieben um 15:25 am 20.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 26

Uff, bin mir jetzt nicht ganz sicher, woran es hängen könnte.

Hannes:

Tja, nun stecke ich fest. Ich bin auf einem Raumschiff zusammen mit einem Roboterhund. Der hat mir verraten, wie ich die Maschinen wieder reparieren kann, was ich dann auch gemacht habe. Aber jetzt gibt es irgendwie überhaupt nichts mehr zu tun.

Wenn die Box wieder repariert ist, kann man wie gewohnt weitermachen mit seiner Suche. Die Knlpfe auf der Konsole sollten nun wieder funktionieren. Der Stab ist hier eher nicht wichtig (kann aber nützlich werden).

Selbst die In-Game-Hilfe hilft mir nicht mehr weiter. Da gibt es nur die Abschnitte „Raumschiff mit Alien“ und „Raumschiff mit tiefem Frachtraum“, aber keines von beiden trifft ja auf mein Schiff zu.

Die Lösungshinweise zu diesem Teil finden sich unter "In der blauen Box"

Einziger Ausweg scheint zu sein, nun einen anderen Knopf in der blauen Box zu bemühen und weiterzuziehen. Aber das kommt mir auch falsch vor. Schließlich habe ich hier noch gar keinen Stein gefunden.

In der blauen Box ist kein Stein. Sie muss nur wieder in Gang gesetzt werden, damit es weitergehen kann.

Ich hoffe, das hat weitergeholfen. Kann aber sein, dass ich etwas übersehe.

-----
Bearbeitet von Heiko um 15:26 am 20.12.2021
Geschrieben um 15:36 am 20.12.2021 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Heiko:

In der blauen Box ist kein Stein. Sie muss nur wieder in Gang gesetzt werden, damit es weitergehen kann.

OK, danke. In dem Fall sitze ich in gar keiner Sackgasse, denn die blaue Box funktioniert wie erwähnt bereits wieder problemlos.

Allerdings wähnte ich mich in einer. Die Ursache, rückblickend interpretiert: Du erwähnst zwar eine Art von Fehlfunktion oder -unfallbeschreibung, aber dass dies mein Raumschiff ist (was ich jetzt mal denke), ist ehrlich gesagt nicht so klar. Extrinsisch kann man drauf kommen, da man immerhin K-9 dort vorfindet. Aber extrinsisches Wissen solltest du nicht voraussetzen. Die gesamten Raumbeschreibungen deuteten niemals darauf hin, es könnte sich praktisch um mein Zuhause handeln. Im Gegenteil, es ist alles so beschrieben, als sei es dem Protagonisten fremd und unverständlich. Sowas wie mit der Funktion der Knöpfe müsste er ja wissen. Tut er aber nicht. Das ist alles seltsam.

Insofern wähnte ich mich also in einem Szenario, in dem es einen Stein zu finden gibt. Dass ich per Box weiterreisen konnte, habe ich zwar bemerkt, aber dieses Szenario erschien mir nicht abgeschlossen. Das Spiel kommuniziert das auch nicht wirklich in dem Moment. Also so in dem Sinne: "Puh, geschafft. Jetzt kann ich meine Reise durch die Zeit fortsetzen." Stattdessen bleibt mindestens ein Raum übrig auf diesem Raumschiff, in dem man überhaupt nichts macht, der also auch noch darauf hinweist, da könnte noch etwas zu tun sein.

» Mehrere Seiten: 12
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
Powered by Spam Board SVN © 2007 - 2021
Impressum / Datenschutz