IF-Forum

» IF-Forum - Der Rest der Welt - Klatsch & Tratsch - Textlastig Relaunch
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage

Textlastig Relaunch

Geschrieben um 15:10 am 06.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
paul
Mitglied
Bachelor Gumby
Beiträge: 58

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: unser aller Lieblings-Textadventure-Podcast Textlastig ist endlich zurück! Es gibt eine schön überarbeitete Website sowie ein tolles Intro.

In der ersten neuen Folge (bisher nur im RSS-Feed, nicht auf der Website) spielen die beiden "Rumpelstilzchen".

Geschrieben um 23:41 am 06.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Ah klasse, wenn das Spiel nun auch nicht so ganz prickelnd wirkt, dann aber umso besser vorgetragen war;) Da sich über Ostern so einiges getan zu haben scheint, hier noch zwei weitere interessante IF-Links: Die erste Runde der XYZZY-Awards ist durch, und Andrew Plotkins betrachtete gestern in einem längeren Gameshelf-Beitrag "Various world models in IF" signifikante Unterschiede zwischen Raum-/Objektmodellen in Parser- und in Webgames.

-----
Geschrieben um 08:14 am 07.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

proc:

Die erste Runde der XYZZY-Awards ist durch

Die "Ergebnisse" sind ein Scherz, oder? Da haben doch offensichtlich weniger als zehn Leute ihre Meinung geäußert. Diese Veranstaltung wurde ja schon öfters missbraucht, die Ergebnisse der IF Comp "geradezurücken", aber noch nie derart schamlos umfassend!

Geschrieben um 13:12 am 07.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Die auntiepixelante-Twine-Fraktion hat sich in den Jahren exponentiell vergrößert, Abstimmung wie Reviews/Einschätzungen sind mittlerweile fest in den Händen einer eingeschworenen Truppe, Zahl und Müllanteil an den jährlichen Spielen haben sich seit 2011/12 unüberschaubar mindestens verdoppelt. Wenn da jeder seine drei Lieblinge in die Abstimmung haut, kommt halt sowas wie eine dreifache Oskar-Nominierung des larmoyanten Venus-Gejammers oder das buggy und undurchdacht abwärtsinkompatible I7 6L02 als "Best Technological Development" raus. Passt doch alles, Crowther hatte sein "XYZZY" als Notausschalter konzipiert.

-----
Geschrieben um 19:53 am 08.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

proc:

Ah klasse, wenn das Spiel nun auch nicht so ganz prickelnd wirkt, dann aber umso besser vorgetragen war;)

So, habe nun ebenfalls reingehört. Von „Spiel“ kann man da ja kaum sprechen. Einfach der Text mit ein paar erklärenden Fußnoten. Aber na ja – vielleicht keine ganz schlechte Wahl für den Wiedereinstieg.

Geschrieben um 15:12 am 10.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Mischa
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 107

Hannes:

proc:

Die erste Runde der XYZZY-Awards ist durch

Die "Ergebnisse" sind ein Scherz, oder? Da haben doch offensichtlich weniger als zehn Leute ihre Meinung geäußert. Diese Veranstaltung wurde ja schon öfters missbraucht, die Ergebnisse der IF Comp "geradezurücken", aber noch nie derart schamlos umfassend!

Hat's nicht früher bei XYZZY auch eine Kategorie "fremdsprachige IF" oder so ähnlich gegeben?

P.S.: Hab' bis jetzt nur den Relaunch-Podcast gehört und freu mich auf den Heimweg mit "Rumpelstilzchen". :-)

Geschrieben um 17:48 am 23.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Um da keinen neuen Thread für aufmachen zu müssen: Da tut sich im April noch einiges, Anfang April sind die Spiele für Spring Thing 2015 an den Start gegangen, bewertet wird bis 4. Mai 2015.

Außerdem ist Leben ins SPAG Magazine zurückgekehrt, die nächste Ausgabe wurde für die letzte Aprilwoche angekündigt: Expect coverage of the XYZZYs, reviews of ParserComp and Spring Thing, features on translation, IF and music videos, and more.

-----
Geschrieben um 23:53 am 29.04.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Um noch mal auf den

http://xyzzyawards.org/

zurückzukommen, wofür ein eigener Thread zu schade ist: Dieses Jahr haben zwei Kaufspiele "gewonnen" (gibt's da Preise? Ich glaube nicht.) - "80 Days" und "Hadean Lands". Den Abschuss fand ich aber I7 und Twine 2 als "best technological development": Twine 2 ist ja wohl der letzte Schrott, da kann man nicht mal über das Dateisystem auf seine Quelldateien zugreifen, die beim finalen Browsercrash für immer verloren sind; Import- und Exportfunktionen würde ich in Nichtfunktionen umbenennen und sie machen ohnehin keinen Sinn, weil die Syntax inkompatibel zu Twee und Twine 1.4 ist. Über das neue I7 rege ich mich aus Hypertoniegründen nicht mehr auf. Wer gibt nur solche Votes ab? Das ist ja alles nicht mehr zu fassen!

-----
Geschrieben um 10:34 am 01.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Ich bin froh um jeden „Preis“, der nicht von „With Those We Love Alive“, „Creatures Such As We“ oder „Venus meets Venus“ gewonnen wurde.

Kommerzielle Vermarktung gilt in den USA ja generell als positives Qualitätsmerkmal. Ich sehe das eher als wertneutral an.

Geschrieben um 18:25 am 02.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Hannes:

Kommerzielle Vermarktung gilt in den USA ja generell als positives Qualitätsmerkmal. Ich sehe das eher als wertneutral an.

Ich hab ja nichts dagegen, fühle mich bei reinen iPhone-Spielen aber strukturell ausgeschlossen. Würde mich der Wettbewerb noch interessieren, müsste ich in die Diskussion werfen, ob solche Spiele überhaupt abstimmungsfähig sein können. Bei Glulx (Hadean Lands) ist das etwas anders gelagert, das zählt schon zum systemübergreifenden Standard (auch wenn auf dem iPhone netter gemacht, da scheiß ich bei Textspielen drauf).

-----
Geschrieben um 18:42 am 02.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

proc:

Hannes:

Kommerzielle Vermarktung gilt in den USA ja generell als positives Qualitätsmerkmal. Ich sehe das eher als wertneutral an.

Ich hab ja nichts dagegen, fühle mich bei reinen iPhone-Spielen aber strukturell ausgeschlossen. Würde mich der Wettbewerb noch interessieren, müsste ich in die Diskussion werfen, ob solche Spiele überhaupt abstimmungsfähig sein können.

Warum nicht? Finde ich jetzt nicht weniger zugänglich als bspw. Twine. Im Gegensatz zur IF Comp (wo diese Regel ja existiert, aber ignoriert wird), gibt es bei Xyzzy ja keine Regel, die freie Verfügbarkeit fordert.

Geschrieben um 20:10 am 02.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Man kann auch kommerzielle Spielbücher zulassen, die sind wenigstens frei verfügbar. Meine Abneigung reinen Mobile-Anwendungen gegenüber richtet sich nicht gegen die Spiele selbst, sondern gegen die dann systemisch zugelassenen geschlossene Subgruppen, die über die Technologie verfügen und sie ausschließlich spielen können. Daher hakt das Twine-Argument: Twine ist auf jedem System verfügbar, es z.B. wegen JS nicht zu mögen hat nichts mit der Verfügbarkeit zu tun. Für mich hat die Zulässigkeit von reinen iPhone- oder Android-Spielen etwas von einem Publikums-Geschmackswettbewerb in der DDR, in dem auch Bananen und Mangos zugelassen sind. Ach so, jüngere User kennen das gar nicht mehr: Es ist wie eine Superparty, deren Location über ein TRS-80-Programm via Facebook verbreitet wird.

-----
Geschrieben um 22:30 am 02.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

proc:

Twine ist auf jedem System verfügbar

Nö, ich kenne genug Systeme ohne (in diesem Maße) javascriptfähigen Browser, auf denen aber bspw. ein Z-Code-Spiel noch locker ausführbar ist.

proc:

Ach so, jüngere User kennen das gar nicht mehr: Es ist wie eine Superparty, deren Location über ein TRS-80-Programm via Facebook verbreitet wird.

Ja, das trifft's vielleicht schon eher. Das driftet jetzt immer weiter Off-Topic, aber ich war auch absolut geschockt, als ich vor zwei Wochen las, Google wolle sich der Problematik annehmen, dass immer mehr Inhalte des Internets nicht mehr durch die an sich offene Infrastruktur verbreitet werden, sondern nur noch durch sog. „Apps“. Offensichtlich wird hier von den jeweiligen Anbietern aus reiner Kurzsichtigkeit die größte Stärke des Internets ohne Sinn und Verstand verspielt, indem man sich wieder in die düsteren Zeiten der geschlossenen Systeme von AOL, T-Online oder Compuserve zurückbegibt. Aber: Das hat für mich trotzdem erstmal nichts mit der Qualität jener Inhalte zu tun (um unelegant doch nochmal den Bogen zum halbwegs passenden Thema zu schlagen).

Geschrieben um 23:24 am 02.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Hannes:

Nö, ich kenne genug Systeme ohne (in diesem Maße) javascriptfähigen Browser, auf denen aber bspw. ein Z-Code-Spiel noch locker ausführbar ist.

Mir ist umgekehrt kein System bekannt, auf dem Frotz läuft und das keinen JS-fähigen Browser implementieren könnte. Es ist heute Standard, selbst auf Android oder irgendwelchen Mini-Systemen mit RISC. Ich hätte nie gedacht noch gewollt, für Twine mal Partei ergreifen zu müssen, aber die systemischen Fakten sind da nicht wegzudiskutieren.

Hannes:

sondern nur noch durch sog. „Apps“.

Wenn schon off-topic, dann richtig (ist ja hier das richtige Forum dafür): Gerade Twine habe ich in den letzten drei Jahren beobachtet (auch das symphatische, aber sterbende Python-Twee, klaro) und bin durch die 2.0-Version aufgeschreckt. Dieser buggy Superschrott, der als "App" verkauft wird, hat schon etwas von dem, was M$ in den 90er Jahren zeitweise erfolgreich probiert hat: Den Code verschmutzen, damit es keine Kompatibilitäten mehr gibt, und das Autorensystem nur in einer eingekapselten Umgebung zu gestatten (in diesem Fall Webbrowser-Datenbankobjekte, soweit sie damit umgehen können). Nur ist das alles Beiwerk, weil das Ergebnis immer noch in HTML4/Prototype präsentiert wird, System und Spiel sind damit in den meisten Systemen verfügbar. Insofern muss ich für Twine leider eine Lanze brechen: So schrecklich das alles sein mag, die Richtung geht in eine generalisierte, systemüberergreifende, die ich zwar von den Codeverschmutzungen und App-Verkapselungen her nicht gutheiße, die aber noch in Entwicklung ist und auf ein Ziel zusteuert, das jetzt schon Ergebnisse von "Qualität" zulässt. Im Kontrast: Z-Code ist seit Zig Jahren fertig, da wird nicht mehr viel passieren, die Twine-Community ist (im angelsächsichen) mittlerweile aktiver. Im deutschsprachigen Raum ist Twine ja verpöhnt: Lächerliche acht (teilweise ziemlich gute) Spiele in drei Jahren. Wenn das so weitergeht, muss ich zwangsläufig zum Twine-Fan werden.

Ach so ja, der Faden zum Thema: Bananen und Mangos in der DDR. Twine sieht da wie ein ordinärer Apfel aus. Ursprünglich war's ja Textlastig, das sich immer noch und wohl noch eine Weile mit Schattenweg herumfaltet, aber hier ist ja Klatsch & Tratsch.

-----
Geschrieben um 11:11 am 03.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Globaler Moderator
Prof Gumby
Beiträge: 475

Ja, die Fakten sprechen für sich: Z-Code kann ich auf einem C64 laufen lassen. Twine nicht.

Geschrieben um 19:05 am 03.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Hannes:

Ja, die Fakten sprechen für sich: Z-Code kann ich auf einem C64 laufen lassen. Twine nicht.

Okay, das ist ein schlagendes Argument! C64-User von Twine auszuschließen geht nun gar nicht, da habe ich selbst viele Jahre lang dazugehört;)

-----
Geschrieben um 13:45 am 04.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
Mischa
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 107

Ich hatte auch einen Z-Code Interpreter auf meinen Palm OS PDAs (Palm IIIe und Sony Clié) und bin mir recht sicher, dass ich dort keinen JS-fähigen Browser gefunden hätte! ;-)

Geschrieben um 19:11 am 04.05.2015 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Das ist alles sehr ungerecht verteilt: Mein Kindle kann Twine, aber kein Z-Code - außer in JS/Parchment...

-----
Geschrieben um 15:10 am 21.01.2016 | Zitat | Editieren | Löschen
Maik
Mitglied
Dr Gumby
Beiträge: 199

Textlastig zu hören macht einfach Spaß, habe mir neulich die Folgen zu "Die Höhlen von Karn" und die neueren zu "Crazy Christmas" angehört. Weiter so!

AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
Powered by Spam Board SVN © 2007 - 2021
Impressum / Datenschutz