IF-Forum

» IF-Forum - Stammtisch - Spielen! - Fischstäbchen
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage

Fischstäbchen

Geschrieben um 08:48 am 19.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Mitglied
Prof Gumby
Beiträge: 578

Dieses Spiel habe ich als letztes genommen, weil ich befürchtete / hoffte (je nach Tagesform), es sei wahrscheinlich länger als die anderen. Tja, diesbezüglich habe ich mich schonmal getäuscht. Hat mich jetzt nicht mehr Zeit gekostet als Beagle's Rock.

Was auch positiv ist, denn es zeigt, wie klar das Spiel kommuniziert. Kein Geschwafel, klare Aufgaben, klare Worte, klare Hinweise, was zu tun ist. Die Kehrseite der Medaille ist natürlich, dass man sich im schlimmsten Fall als reiner Befehlsempfänger sehen kann, der kleinschrittig "befohlene" Aktivitäten nur umsetzt. Wahrnehmung je nach Tagesform.

Inhaltlich gefiel mir der Text weniger als der Subtext. Jetzt mache ich also Fischbrei aus Dagon. Habt ihr euch da thematisch abgesprochen? Na ja, gut, letztlich geht es ja darum, sich mal klarzumachen, was in Industrieessen steckt. Das gelingt dem Spiel auf den Punkt.

Interessant war die Beilage zweier Karten. Erstmal ist das eine gute Sache, denn der Kapitän sollte ja wissen, was sich wo auf dem Schiff befindet. Und gleich eingangs wird man ja aufgefordert, sich in die Kombüse zu begeben. Und die blind zu suchen wäre nur medium-interessant gewesen. Allerdings fand ich schon die Karte "ohne Lösungen" ziemlich spoilerig.

Generell empfand ich das Spiel als akzeptabel umgesetzt, aber in vielen Details zeigten sich abseits des vorgesehenen Lösungswegs Lücken. So typische Sachen wie:

 >raus
 Aber du bist im Moment nirgendwo drin.

 >* Ich bin in der Kajüte
 (Notiert.)

Oder:

>leg gabel in geschirrspüler
Du legst die Gabel in den Geschirrspüler.

>stell geschirrspüler an
So etwas kannst du hier nicht sehen.

Oder:

Die Warnanzeige blinkt weiter hektisch und piepst böse.

>u anzeige
In der Konsole lauern viele verschiedene Anzeigen und Bedienelemente. [...]

>u alarm
Die quadratische Warnanzeige blinkt wie verrückt. In der Mitte befindet sich ein Schiffsymbol, das die Tataki darstellt. [...] Du weißt genau, was das bedeutet: ein Tsunami.

[Du hast gerade 1 Punkt bekommen.]

Von dem Spiel wird von einer "Warnanzeige" gesprochen, aber ich muss sie als "Alarm" ansprechen, während "Anzeige" nur Unwichtiges referenziert.

Von der Art habe ich noch mehr, werde ich Olaf direkt zukommen lassen.

Sehr seltsam fand ich das Verhalten des Befehls BETRACHTEN, was ich eigentlich als Synonym von UNTERSUCHEN kenne, hier aber äquivalent zu LAGE verstanden wird. Ist das irgendeine Umstellung in den Library-Defaults?

Dann zuguterletzt: Ich mag diese nautischen Richtungsangaben nicht. Es ist höchst unschön, dieses Beispiel im I7-Handbuch so prominent drin ist. Dadurch ist es leider in viel zu viele Spiele unnötig eingeflossen.

Nun ist es hier wohl durchaus angemessen. Aber generell bitte ich darum, sowas wirklich nur einzusetzen, wenn nötig. Die normale Bewegung in IF ist, gerade im Vergleich zu Grafikadventures oder Konsolen-Actionadventures, höchst effizient und schnell. Jede Umstellung des Systems stört diese Effizienz.

Und, wenn ihr sowas verwendet, dann doch bitte auch korrekt. In diesem Spiel werden im Hilfetext Backbord als "rechts" und Steuerbord als "links" bezeichnet. Obwohl es im restlichen Spiel dann korrekt ist. Autsch!

-----
Bearbeitet von Hannes um 09:03 am 19.04.2023
Geschrieben um 05:57 am 29.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Olaf
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 92

Auch hier eine Kritik von MathBrush: "This game has horror elements but also is self-conscious and amusing about it."

Geschrieben um 01:38 am 30.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
StJohn Limbo
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 104

Was mir gut gefallen hat:

  • interessantes Setting auf dem Schiff

  • Spannung

  • anschauliche und atmosphärische Beschreibungen

  • witzige Details (z.B. der Spickzettel, die Gewürzdosen, und einiges mehr)

  • es gibt abkürzende Begriffe (Pult für Schaltpult, Spüler für Geschirrspüler, ...)

  • machbare Puzzles

  • solider Parser (Inform)

  • schauerliche und dennoch lustige Geschichte

  • mitgelieferte Karten mit und ohne Hinweise (hab aus Gewohnheit aber dennoch eine eigene gezeichnet)

Was ich verbesserungswürdig fände:

  • vllt. noch ein paar zusätzliche Puzzles

  • vllt. noch ein paar NPC-Gespräche und -Interaktionen (evtl. schwierig bei der eher schweigsamen Besatzung :))

  • im Hilfetext zeigt das Diagramm korrekt Backbord links, Steuerbord rechts; aber im Text darüber steht es falsch

  • Kleinigkeiten:

    • Fenster in der Kapitänskajüte könnte implementiert sein, da es extra erwähnt wird

    • ebenso die Treppe im Treppenhaus; Nebel und Lampen in der Kühlhalle (nicht nur in d. Verarbeitungshalle); könnte man als Szenerie implementieren

    • an einer Stelle wird "s" offenbar als "Süden" verstanden und abgelehnt, statt als Abkürzung für "Steuerbord" verstanden zu werden wie sonst

    • "Sitzt er etwa schon wieder auf seinem Teppich auf dem Oberdeck?" kommt auch dann noch, als man gerade den Teppich in C.s Kajüte gesehen hat und diese Möglichkeit also eigtl. ausschließen könnte

    • ein paar Flüchtigkeits-/Tippfehler (in eratischen Zuckungen -> erratischen; was du gene in dein Essen -> gerne; is sauber -> ist sauber; Kein Problem, Käpt'n, kümmer' ich mich gleich drum" -> Anführungsstriche fehlen am Anfang; Fischverabeitungsanlage -> Fischverarbeitungsanlage)

Fazit:

Ein witziger Beitrag, der mir viel Spaß gemacht hat!

-- Michael

-----
Bearbeitet von StJohn Limbo um 01:43 am 30.04.2023
Geschrieben um 11:14 am 30.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
8bit_era
Avatar
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 21

Moin, hier hat der liebe Michael schon alles gesagt, was es zu sagen gibt, von daher kann ich mich seinem Urteil nur anschließen. Insgeamt fand ich das Spiel witzig und es hat mir großen Spaß gemacht.

Vielleicht noch eine Empfehlung: dieses Spiel würde wahrscheinlich sehr davon profitieren, wenn es einen zweiten, Post-Compo Release gäbe. Aus meiner Sicht fehlt hier nur ein wenig "Politur", z.B. Rästelpalette erweitern, NPC-Interkationen implementieren, fehlende Scenery implementieren, kurzum alles ein wenig runder machen. Es kommt mir vor als ob man 90% des Weges bereits gelaufen ist, dann sollte man auch noch die restlichen 10% in Angriff nehmen. :)

-----

My games: 8bitgames.itch.io | Twitter: @8bit_era | Mastodon: @8bitgames@oldbytes.space

Geschrieben um 17:35 am 02.05.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Tanan
Mitglied
Prof Gumby
Beiträge: 404

Mein Kurzeindruck:

Ich, der Kapitän, scheinbar allein auf einem Fischverarbeitungsschiff. Ein Spiel, das mich zwiegespalten zurücklässt. Da ist zum einen das merkwürdig leere Schiffslabyrinth, das einfallslose Anfangs-Rätsel. Zum anderen sind da aber die toll geschriebenen Texte! Die großartigen Vergleiche - "Finger wie Fischstäbchen", ein Geruch wie "erbrochener Zimt" - täuschen über manche Schwäche hinweg. Dem Spiel hätte es gut getan, wenn es sich stärker aufs Erzählen konzentriert hätte statt mich Teller waschen zu schicken.

-----
Bearbeitet von Tanan um 17:38 am 02.05.2023
Geschrieben um 21:36 am 02.05.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
StefanH
Avatar
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 138
  • Den Auftakt fand ich ein wenig unspektakulär/ öde.
  • Auch wenn die Richtungsangaben auf einem Schiff total logisch sind, nerven sie eine Landratte wie mich dennoch
  • Carter als Charakter ist wirklich spaßig. Schade, dass er so wenig beiträgt insgesamt.
  • Viele sinnvolle und recht naheliegende Aktionen werden einfach nicht erkannt. Wenn man z.B. die Masse untersuchen will, auf die das Schiff aufgelaufen ist, dann wird diese nicht erkannt.
  • Bei der Aktion mit dem Wurm und dem Seil sind viele Anzeigen an Seil, Rettungsring, Pfeil usw. nicht so konsistent, wie sie sein sollten.
  • Die Erzählweise, die mit sehr wenig Exposition auskam und viele wichtige Erzähl-Infos gut ins Spiel integrierte, gefiel mir sehr.
  • Auflösung vorhersehbar, aber immerhin mit Message (Mir wirst du damit das Fisch/Fleischessen nicht madig machen, Olaf. Das haben meine Töchter schon erledigt)
  • Was ich mir besonders gewünscht hätte, wäre mehr NPC-Interaktion (Carter!) und ein paar mehr Puzzles. Käme demnächst eine Extended Version um die Ecke, würde ich zugreifen.
  • Insgesamt ein guter Beitrag mit Verbesserungspotential.
Geschrieben um 11:49 am 20.09.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Olaf
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 92

Hallo, ich mache gerade die englische Version der "Fischstäbchen" für die IFComp 2023 fertig und möchte diejenigen in den Credits würdigen, von denen ich hier (oder per Mail) so umfangreiches Feedback bekommen habe.

Auf meiner Liste stehen: Heiko # , Hannes #, StJohnLimbo, Martin # und StefanH #.

Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte bei mir melden!

An die mit # markierten: Wollt ihr mit eurem Nachnamen oder wie hier im Forum genannt werden?

Falls jemand garnicht oder unter ganz anderem Namen in die Credits möchte, bitte ebenfalls melden. (Ich weiss, opt-out ist eigentlich nicht so doll, aber in diesem Fall hoffentlich ok.)

-----
Bearbeitet von Olaf um 11:50 am 20.09.2023
Geschrieben um 12:16 am 21.09.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
StefanH
Avatar
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 138

Bei mir ist der volle Name okay.

Viel Glück mit deinem Beitrag! :)

Geschrieben um 09:42 am 22.09.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Heiko
Mitglied
Bachelor Gumby
Beiträge: 47

Oh, toll, dass du die Arbeit nochmal in die Übersetzung gesteckt hast (ich würde wahrscheinlich schon an der Übersetzung des Wortes "Fischstäbchen" scheitern). Bin sehr gespannt auf den Wettbewerb. Gerne, wie bei Stefan, auch meinen Namen mit Nachnamen.

Viele Grüße und viel Erfolg.

Heiko

-----
Bearbeitet von Heiko um 09:43 am 22.09.2023
Geschrieben um 07:17 am 25.09.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Mitglied
Prof Gumby
Beiträge: 578

Ja, meinetwegen gerne mit Nachnamen.

AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
Powered by Spam Board SVN © 2007 - 2021
Impressum / Datenschutz