IF-Forum

» IF-Forum - Stammtisch - Spielen! - Gen Norden
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage

Gen Norden

Geschrieben um 20:10 am 12.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Hannes
Avatar
Mitglied
Prof Gumby
Beiträge: 578

Da stellt sich natürlich schon die Frage, was reine Selbstreferentialität auf einen zwanzig Jahre alten Scherz, über dessen Humor man bereits damals streiten konnte, in einem Grüppchen von 3-5 Personen wie der hier ansässigen erreichen soll. Gut, zugegeben, immerhin ist Gen Süden eben jenen 3-5 Personen irgendwie im Gedächtnis geblieben. Geduld und Leidensfähigkeit potentieller Spieler sind seitdem massiv gesunken.

-----
Bearbeitet von Hannes um 20:47 am 12.04.2023
Geschrieben um 05:42 am 29.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Olaf
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 92

Auch hierzu gibt's eine Kritik von MathBrush: "No bugs I could see, and an amusing concept, but not much else."

Geschrieben um 19:24 am 29.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
8bit_era
Avatar
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 21

Moin, auch wenn Brian Rushton aka MathBrush keine Bugs gefunden hat, so ist mir doch mindestens einer ins Auge gestochen.

Inference Bug

Das würde ich mal als "inference goes wrong" bezeichnen. Darüber hinaus waren mir ein paar Logikfehler aufgefallen, die mir aber wieder aus meinem Spatzenhirn entfleucht sind. Ich glaube im Osten gab es irgendwann sowas wie eine Bergsilhouette und wenn man diese untersuchen wollte, dann sagte das Spiel "So etwas sehe ich nicht." Bei dem Weg nach Norden hat mir die Interkation gefehlt, so war das Wandern dann doch sehr eintönig. Der Parser hat sich ja große Mühe gegeben mit mir in den Dialog zu gehen aber ich konnte diesen Interaktionswunsch nicht erwiedern. Sollte es doch irgendwie gehen, dann waren die Befehle dafür nicht offensichtlich. Hierfür wäre ggf. eine Hilfsfunktion wünschenswert, welche Spielemechaniken und Verben erklärt.

Darüber wie sich die Schaufel auf einmal in meiner Tasche materialisiert hat, kann ich auch nur raten. Wahrscheinlich ein Fall für Mulder und Scully.

Das Ende fand ich dann doch ganz witzig, war aber grundsätzlich enttäuscht, dass das Spiel dann auch schon vorbei war. Das "Sterben" fand ich persönlich 80er, also nach dem Ziehen des Ticket nicht sofort in die U6 steigen, zack, Spiel vorbei, Du hast verloren, ätsch. Das geht heute besser.

Insgesamt fand ich das Konzept aber frisch und lustig und habe es genossen. Auch wenn das Ganze sicherlich mehr eine Experience als ein vollwertiges Spiel war. Bin eher der Infocom-Typ und kann mit moderner interatkiver Fiktion, die oftmals mehr Kunst als Anachronismus ist, nichts anfangen.

Last but not least musste ich schmunzeln dass das Z5 file über 200kb "gewogen" hat. Mit PunyInform oder Metrocenter'84 hätte ich das Spiel sicher in 22 oder 23kb implementiert und es wäre auf einer Vielzahl an Retrosystemen lauffähig. Das soll mitnichten als Kritik aufgefasst werden, sowohl Puny als auch Metro84 sind Stand heute nicht in Deutsch verfügbar, es zeigt aber mal wieder was Inform 7 für ein Overkill ist. Vom Syntax ganz zu schweigen. Ich glaube man merkt, dass ich kein großer Inform 7 Fan bin :)

-----

My games: 8bitgames.itch.io | Twitter: @8bit_era | Mastodon: @8bitgames@oldbytes.space

-----
Bearbeitet von 8bit_era um 19:45 am 29.04.2023
Geschrieben um 19:38 am 29.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
8bit_era
Avatar
Mitglied
Student Gumby
Beiträge: 21

PS: Freue mich schon auf die Fortsetzung: Gen Norden II - Schienenersatzverkehr

-----

My games: 8bitgames.itch.io | Twitter: @8bit_era | Mastodon: @8bitgames@oldbytes.space

Geschrieben um 00:59 am 30.04.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
StJohn Limbo
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 104

Was mir gut gefallen hat:

  • man kann sich im Prinzip gut in den Protagonisten hineinversetzen: man ist auf sich allein gestellt und ohne Hilfsmittel in der eintönigen Wüste unterwegs; existenziell auf sich zurückgeworfen; sehnt sich nach der Heimat

  • trotzdem (oder gerade deswegen) Humor; witzige Beschreibungen, fieser Gag am Schluss

  • wenn man wollte, könnte man hier sicher einige Metaphern für das Leben hineininterpretieren

  • solider Parser (Inform) (wobei hier ja nicht sooo viel zu parsen war) :)

Was ich verbesserungswürdig fände:

  • Das Spiel ist als kurzer Spaß gedacht und bezieht sich auf das frühere "Gen Süden", von daher ist ausführliche Kritik nicht unbedingt angebracht. Aber man könnte überlegen, ob man nicht doch ein paar Verfeinerungen einbringen könnte: eine Oase am Wegesrand, zu der man aber nicht vordringt bzw. die man links liegen lässt, weil man ja nach Norden will; ein paar Kakteen; eine Fata Morgana; diese Dinge könnten im Grunde sogar den Eindruck erzeugen/verstärken, dass vielleicht doch alles einen Sinn hat und dass man Fortschritte macht. Aber vielleicht konterkariert das auch zu sehr die existenzielle Kargheit. :)

  • Kleinigkeiten:

    • ein paar Flüchtigkeits-/Tippfehler (Auf dich ist verlass -> ... Verlass; Nachts -> nachts; Füsse -> Füße; und ein paar weitere)

    • ein paar kleine Implementierungslücken: eine merkwürdige Antwort (siehe Post von 8bit_era) gleich am Anfang auf eine bestimmte, später sinnvolle Aktion; später zwei Substantive, die in einer Ortsbeschreibung erwähnt werden, aber nicht implementiert sind ("scenery" würde reichen)

"Neutrale" Anregungen/Überlegungen:

  • ebenfalls Kleinigkeiten:

    • wenn das Spiel einen zwingt, Pause zu machen (was nett ist, weil man sich sonst ewig durch die Wüste quälen würde), kommt auf "schlafe" die Standardantwort "Du fühlst dich nicht müde."; das könnte man entweder als Aktion zulassen oder evtl. die Ablehnung umformulieren: "Du bist zwar erschöpft, aber nicht richtig müde."

    • vllt. "bete" als Verb implementieren und darauf eine witzige oder existentialistische oder tröstliche Antwort geben

Fazit:

Das Spiel will nicht mehr sein als ein kurzer Gag, und das gelingt ihm im Prinzip auch. Von daher gibt es zwar einerseits nicht viel zu meckern, andererseits ist natürlich die Substanz ziemlich dünn, und es ist nur schwer mit "richtigen" Spielen wie den anderen Beiträgen im Wettbewerb vergleichbar.

Ist kein Meilenstein, aber hat Spaß gemacht, ich fand's witzig.

-- Michael

Geschrieben um 17:37 am 02.05.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
Tanan
Mitglied
Prof Gumby
Beiträge: 404

Mein Kurzeindruck:

Vor ungefähr 20 Jahren hat sich mein Protagonist "Gen Süden" aufgemacht. Auf meiner Webseite steht: "Vielleicht schreibe ich mal die Fortsetzung Zurück nach Norden." Das hat nun ein arnonühmer Autor für mich erledigt. Na endlich! Allerdings ist der Protagonist über die Jahre etwas fußfaul geworden. Zum Glück findet sich dafür eine Lösung. Eine nette Erinnerung an alte Zeiten, vielen Dank dafür!

-----
Bearbeitet von Tanan um 18:25 am 02.05.2023
Geschrieben um 13:50 am 07.05.2023 | Zitat | Editieren | Löschen
StefanH
Avatar
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 138

Hierzu habe ich nicht viel beizutragen außer einem wirklich rasend komischen Wortspiel.

Ich fands so ungefähr 2-3 Minuten lang witzig, danach hatte sich der Gag aber ziemlich schnell totgelaufen.

AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
Powered by Spam Board SVN © 2007 - 2021
Impressum / Datenschutz