IF-Forum

» IF-Forum - Autorencafé - Schreiben! - GerX -- eine deutsche Extension für Inform 7
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
» Mehrere Seiten: 12345

GerX -- eine deutsche Extension für Inform 7

Geschrieben um 17:02 am 25.02.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/110225

Das Understand-Token [time] für Uhrzeiten versteht endlich deutsche Ausdrücke ("Mitternacht", "Zehn Uhr abends und drei Minuten", "viertel nach 8", "Viertel neune" usw.).

Zusätzlich gab es noch ein paar Optimierungen der LIBCHECK- und DEKLINIER-Funktionen und eine Korrektur in PrintCommand().

Alle Änderungen finden sich hier.

Geschrieben um 15:44 am 08.04.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
Tim Z.
Mitglied
Bachelor Gumby
Beiträge: 47

Update: GerX Version 3/110408

Die wichtigsten Ergänzungen: Die Konjunktionen 'und', 'sowie', 'ohne' und 'ausser', die man bislang nicht in Kommandos verwenden konnte, da sie als Bestandteil eines Multi-Objekts geparst wurden (auch im Original-I7).

Außerdem gibt es nun die Use-Option "in-scope pronoun notice", die bewirkt, dass die Pronomen nur für Objekte gesetzt werden, die in Sicht sind.

Geschrieben um 13:01 am 13.05.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/110513

**Edit:** Ein verirrter Kommentar im Quelltext verhinderte die Installation der Erweiterung. Falls es Probleme beim Installieren gibt, bitte die Erweiterung noch einmal herunterladen, der Kommentar ist jetzt entfernt! Danke an Carsten fürs schnelle Melden!

Im Zuge der aktuellen Richtungs-Debatte sind uns noch ein paar Ungereimtheiten aufgefallen, die nun behoben sein sollten. Außerdem schreibt Martin Barth die unendliche Geschichte der Fehler bei den Verben-Definitionen fort: hier wurde weiter aufgeräumt.

Der Libchecker prüft nun auch, ob der Autor in seinen Understand-Definitionen Wörter verwendet hat, die nicht direkt verstanden werden können, weil sie vor dem Parsen ersetzt werden. Das sind vor allem die Kontraktionen von Präpositionen und Artikeln, wie "am", "im" bis hin zu "zum", die nach der Eingabe des Spielers in ihre Bestandteile zerlegt werden.

Soll z.B. ein Satz wie >GEH IM KREIS verstanden werden, darf die Definition nicht

blue

lauten, sondern sie muss heißen:

blue

Der Libchecker weist auf die Verwendung solcher Worte hin, macht Korrekturvorschläge und gibt Hintergrundinfos zum gefundenen Problem.

Viele Grüße in alle Himmelsrichtungen,

Christian

Geschrieben um 09:18 am 17.05.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Nachschlag!

Update: GerX Version 3/110517

Den erweiterte Libcheck haben wir aus Performance-Gründen wieder etwas abgespeckt. Die Überprüfung des Objektvokabulars auf Verwendung von LanguageSynonyms kann jetzt als experimentelles Feature mit der Option

blue

zugeschaltet werden. Dann allerdings könnte es im DEBUG-Modus bei komplexeren Spielen zu Tempoeinbußen kommen. Standardmäßig werden jetzt nur Satzmuster auf LanguageSynonyms geprüft.

Das sind wohl öde Aussichten für alle, die über alternative Wörterbücher mit Strings oder "indexed Text" nachdenken: Wenn schon ein String-Minilexikon mit 22 Einträgen spürbare Bremsspuren hinterlässt, dann sollte ein String-Wörterbuch mit wesentlich mehr Einträgen vorerst nicht realisierbar sein.

Gute Nachrichten gibt es allerdings für Freunde der gruppierten (verketteten) Schreibweise von Präpositionen: Vor einem Dativ-Token können jetzt verkettete/Präpositionen/verwendet werden, ohne dass es zu fehlerhaft formulierten Parser-Rückfragen kommt.

Soweit erstmal, beste Grüße,

Christian

Geschrieben um 22:59 am 18.05.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/110518

Einer geht noch:

Jetzt gibts den vollen Libcheck bei vollem Tempo. Keine Experimente mehr.

Beste Grüße,

Christian

Geschrieben um 01:53 am 21.06.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/110621

Dieses Update bringt zum 2. Geburtstag von GerX einige Neuerungen mit:

1.) Die Spielereingabe per "after reading a command" abzufragen oder zu verändern, führte immer wieder zu murksigen Ergebnissen (oft ohne dass er Autor sofort etwas davon bemerkte). Das ist eigentlich kein Wunder, denn "after reading a command" findet statt, noch bevor die Eingabe des Spielers informisiert wurde. Vor dem eigentlichen Parsen wird die Eingabe von Deutsch nach Informesisch (engl. Informese) übersetzt, was auch als "Informisierung" bezeichnet wird.

Informesisch ist eine formal stark vereinfachte Sprache, die z.B. ohne Umlaute und Endungen auskommt. Es ist quasi die Muttersprache (und einzige Sprache) des Parsers, deshalb müssen auch alle Vokabeln ohne Umlaute und Endungen (auf Informesisch eben) definiert werden. (Wegen der formalen Ähnlichkeit zwischen Englisch und Informesisch muss im englischen Original nicht explizit informisiert werden, fürs Deutsche lässt sich das leider nicht vermeiden.)

Wir haben nun die Informisierung, die I6/deform-Kennern als LanguageToInformese (LTI) bekannt ist, auch für I7-Autoren zugänglich gemacht, und zwar als Activity mit dem Namen translating a command into Informese. So ist es möglich, die Spielereingabe erst nach der Informisierung zu manipulieren, was für den Autor wesentlich einfacher und weniger fehleranfällig ist als nach "reading a command", da nur die Informesisch-Form, so wie in Understand-Definitonen auch, angegeben werden muss.

blue

Es müssen nun nicht mehr alle möglichen Formen von "gruenlich" angegeben werden (gruenlich/gruenliches/gruenlichen/grünlich/grünlichen/grünliches ... usw.), sondern nur die Informesisch-Form "gruenlich".

Es ist jetzt grundsätzlich auch möglich, die gesamte Informisierung neu aus I7 heraus zu schreiben (per "For translating a command into Informese"), was für engagierte Parser-Neu-Erfinder interessant sein könnte, ansonsten aber nicht zu empfehlen ist.

Das Aufteilen einzelner Parser-Abschnitte in Aktivitäten könnte in Zukunft eine Möglichkeit sein, dem I7/GerX-Autor mehr Einfluss auf das (bisweilen als "magisch" empfundene) Wirken des Parsers zu gestatten; "translating a command into Informese" ist ein erster kleiner Schritt in diese Richtung.

Näheres dazu in Kapitel 8 der in GerX eingebundenen Kurzdoku.

2.) Räume haben nun von Anfang an ein Basisvokabular, über das der aktuelle Raum in Aktionen angesprochen werden kann: Für jeden Raum sind die Synonyme "Ort [m]", "Platz [m]", "Raum [m]", "Standort [m]" und "Umgebung [f]" vordefiniert. Repräsentiert werden die Vokabeln durch das Understand-Token [basic-room-synonyms].

Standardmäßig kann man nur bei drei Aktionen (location-leaving, examining und smelling) den aktuellen Standort direkt ansprechen, z.B. bei examining (BETRACHTE DEN RAUM). Jetzt ist es auch möglich, weitere Aktionen für die Benutzung mit Räumen "freizuschalten", indem man schreibt:

blue

Für <ACTION> kann jede vorhandene Aktion eingetragen werden.

Für Räume werden die Pronomen standardmäßig nicht gesetzt. Das Setzen der Pronomen für Räume wird mit der Option

blue

aktiviert.

3.) Weitere Änderungen sind im Changelog nachzusehen.

Michael und ich sagen danke an alle, die mitgeholfen haben, GerX zu verbessern!

Geschrieben um 17:03 am 21.06.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
jorl
Mitglied
Master Gumby
Beiträge: 99

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die kontinuierlich Arbeit an diesem doch recht umfangreichen Projekt.

Geschrieben um 15:34 am 13.10.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
Bushin
Mitglied
Bachelor Gumby
Beiträge: 53

Leute, Ihr seid wirklich klasse. Was eine geniale Arbeit!!!

Das musste jetzt mal raus.

Gruß

Frank

Geschrieben um 15:55 am 23.10.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Danke!!

Und es gibt nach vier Monaten mal wieder eine Aktualisierung:

Update: GerX Version 3/111022 (v3.31)

Die Änderungen betreffen die Satzmuster für die Aktion consulting it about. Da gab's noch Fehler und wir haben zwei Satzmuster hinzugefügt.

Danke an Bushin, der uns darauf aufmerksam gemacht hat.

Geschrieben um 15:37 am 11.11.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Das närrische Treiben geht weiter -- und das Herbstlaub ist fast vollständig gefallen!

Update: GerX Version 3/111111 (v3.32)

Bei den Parser-Rückfragen gab es noch einige urwüchsige Fehler, die jetzt behoben sein sollten.

Geschrieben um 23:48 am 15.11.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
Tale
Mitglied
Dr Gumby
Beiträge: 248

Wie bitte ? :-)

Geschrieben um 00:46 am 16.11.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Jaja, die Rückfragen des Parsers werden aus Satzbausteinen des zuerst analysierten und für unvollständig befundenen Satzmusters zusammengeschraubt. Deshalb haben wir "geh in richtung [direction]" jetzt in der Reihenfolge der "Grammar-Lines" mittels eines dreckigen Hacks etwas nach unten befördert, damit "geh in [something] [hinein]" zur Erzeugung der Frage herangezogen wird ("Worein willst du gehen?").

Es ist also für I7-Autoren ratsam, bei der Einführung neuer Satzmuster (Kommandos) auch mal zu überprüfen, wie der Parser die Frage formuliert, wenn Teile des Satzes bei der Eingabe des Befehls weggelassen werden. Understand-Tokens (Satzbausteine), wie [dative] und [substantive] können dem Programm helfen, seine Frage genauer zu formulieren.

Übrigens: Falls jemand gerade mit Glulx arbeitet und bei einer Vokabellänge von 10, 11 oder 15 Zeichen bei Spielbeginn von unnötigen Warnungen des Libcheckers bezüglich der Vokabeln 'fuerwoerter' und 'scheibenkleister' genervt wird, kann sich unsere aktuelle Testversion herunterladen, in der die betreffenden Verben ignoriert werden. (Mehr wurde darin auch nicht geändert, die Version kann also problemlos für Wettbewerbsbeiträge benutzt werden.)

http://ifiction.pageturner.de/inform7/test/German_3-111114--TEST2.zip

Geschrieben um 01:33 am 26.12.2011 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/111222 (v3.33)

Zu den Weihnachtsferien gibt's die aktuelle Testversion, die vorerst keine Zicken mehr gemacht hat, jetzt als Versions-Update.

Es sind ein paar Dinge repariert worden und Martin Oehms Vorschlag für eine alternative Genus-Definitionsmethode wurde in die Lib (trotz Versionsfreeze, weil einfach zu gut zum Ignorieren) mit aufgenommen. Alle Änderungen findet Ihr HIER.

Die neuen Genus-Definitionen habe ich in die Kurzdoku (die immer weniger kurz wird) mit aufgenommen, und zwar unter Section 4.7.

Ich wünsche allen Forumsmitgliedern schöne Feiertage. Ich freue mich auf die nächsten Tage, an denen ich endlich mal alle liegengebliebenen Werke spielen werde.

Christian

Geschrieben um 11:56 am 21.06.2012 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/120621

Nach sechs Monaten gibt es nun mal wieder ein Jubiläums-Update.

Die Änderungen betreffen hauptsächlich die interne Neuregelung der Genus-Definitionen, die Handhabung von Satzzeichen im Zusammenhang mit Topics und die Ausgabe des Kommandos. Im experimentellen Teil wird eine Glulx-Option angeboten, mit der man Umlaute und ß in Vokabeldefinitionen verwenden kann, was den Quelltext aufhübscht.

Vielen Dank an Martin Oehm und alle anderen hier im Forum, die durch ihre Rückmeldungen und Anmerkungen mitgeholfen haben, die deutsche Erweiterung zu hegen und zu pflegen.

Das Abenteuer ist noch lange nicht zu Ende ...

Geschrieben um 02:19 am 22.12.2012 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/121221

Nach sechs Monaten ohne Update gibt es mal wieder eine neue Wartungsversion.

Neben ein paar kleinen Fehlerkorrekturen bezüglich der Glulx-Buffer-Initialisierungen, gibt es zwei Neuerungen:

  1. Ein Vorschlag Martin Oehms für die Behandlung von leicht verdrehten Eingaben (siehe Diskussion hier im Forum) wurde in die Lib aufgenommen.

Da noch sehr neu der Code ist, freischalten ihn vorerst mit einer der folgenden Optionen man muss:

blue

oder

blue

Was es damit auf sich hat, steht hier:

http://ifiction.pageturner.de/inform7/German.html#docsec49

Vielen Dank an Martin, dessen Erweiterung meiner Meinung nach in nächsten Versionen zum Standard werden sollte.

  1. Die in I7 enthaltene Standard-Erweiterung Basic Help Menu von Emily Short wird jetzt von GerX automatisch übersetzt. Man muss nur Emilys Original-Erweiterung einbinden, weitere Extensions sind nicht erforderlich. Ob diese Erweiterung überhaupt sinnvoll ist, ist ein anderes Thema, das hier im Forum gerne noch einmal diskutiert werden könnte.

Viel Spaß damit und vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Christian

Geschrieben um 15:57 am 24.12.2012 | Zitat | Editieren | Löschen
stadtgorilla
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 671

Vielen Dank, Leute, spitze!

Geschrieben um 20:53 am 21.06.2013 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

Update: GerX Version 3/130621

Neues aus der Diaspora zur Sommersonnenwende (offenbar eine Speed-IF-unfruchtbare Zeit, siehe HIER): GerX hat ein weiteres Wartungs-Update mit DIESEN Änderungen erfahren.

Wieder einmal gilt unser Dank allen, die fleißg mitgeholfen haben, die GerX-Gurke gerade zu biegen, allen voran Martin Oehm und Mischa Magyar.

Horridoh!

Christian

Geschrieben um 18:52 am 22.06.2013 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Ich bin bei der Fehlersuche fast verrückt geworden und weiß nun nicht, ob es an GerX, an Frotz oder an mir liegt. Mit der aktuellen Version sowie mit v3/121221 (die anderen habe ich nicht ausprobiert) wird über die Transkriptfunktion bei Neustart eingangs eine hoch spoilerhafte Liste aller Objekte ausgegeben. In diesem Trivialfall:



Include German by Team GerX.

Test is a room.```

Z.B.

**Ausgabe:**
> duTestder Nordender Nordostender Nordwestender Südender Südostender Südwestender Ostender Westenobenuntendrinnendraußen

Diese Skriptausgabe erscheint bei Z5 oder Z8 mit und ohne Blorb, Glulx scheint korrekt zu funktionieren, geskriptet wurde in Frotz 1.17 auf Win7.

So kann ich kein Spiel rausgeben, kann das jemand überprüfen? Ich habe im folgenden Zipfile obiges ni-File, Z5 und zBlorb(z5)-Kompilate sowie die Transkripte gepackt, wie sie bei mir auf zwei verschiedenen Systemen erscheinen (Win 7 + Win XP mit neuinstalliertem Inform und GerX 3/121221).

[Download Test.zip](http://forum.ifzentrale.de/images/pub/Test.zip)

Zum Changelog GerX neu noch: es muss "Use silent inference" heißen (ohne "mode"), das könnte bei manchen Leuten Verzweiflung verursachen.
-----
Geschrieben um 19:39 am 22.06.2013 | Zitat | Editieren | Löschen
ChristianB
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 1062

proc:

Ich bin bei der Fehlersuche fast verrückt geworden und weiß nun nicht, ob es an GerX, an Frotz oder an mir liegt.

Es liegt an GerX. Leider.

Und zwar werden bei Spielbeginn sämtliche Objekte im Spiel einmal ausgegeben, damit das Genus aus dem printed name in die Eigenschaft grammatical gender übertragen wird. In Z-Code wird die Ausgabe vom Bildschirm ferngehalten, aber anscheinend greift das Script den Stream trotzdem ab. Das ist natürlich ein Desaster, da man mit der Script-Funktion sämtliche Objektnamen eines Spiels sehen kann.

So sieht der Schlingel aus:



        @output_stream -1;

        if &#40;$10->0 & 1&#41; &#123;

            @set_window 1;

        &#125;

    &#93;;

    &#91; Unmute;

        @output_stream 1;

        if &#40;$10->0 & 1&#41; &#123;

            @set_window 0;

        &#125;

    &#93;;

   

    &#91; Gobble s;

      Mute&#40;&#41;;

      der&#40;s&#41;;

      RunParagraphOn&#40;&#41;;

      Unmute&#40;&#41;;

   &#93;;```

In Glulx werden die Objektnamen zu Beginn mit der Länge 0 auf ein Array geschrieben (es wird also eigentlich nichts geschrieben), deshalb ist da beim Script nichts zu sehen.

Das Update für die I7-Seite, das ich gestern abgeschickt habe, pfeife ich wohl mal besser zurück.

Eine gute Nachricht gibt es: Das Changelog ist geändert. Ein Changelog für Änderungen am Changelog ist in Vorbereitung.

Martin, dank dir, da muss schnell eine Lösung her.

Christian
Geschrieben um 20:14 am 22.06.2013 | Zitat | Editieren | Löschen
proc
Avatar
Mitglied
Retired Gumby
Beiträge: 653

Das ist ja ein superschneller Service wie im Ritz-Carlton! Ich hätte dann gerne noch einen Schampus :o)

Ich weiß nicht, ob's hilft: Am Frotz-Bildschirm erscheint tatsächlich nichts, wohl aber unter dem Menüpunkt "Ansicht->Scrollen". Vermutlich muss da außer dem Bildschirm noch was anderes verhindert werden.

-----
» Mehrere Seiten: 12345
AntwortenNeues ThemaNeue Umfrage
Powered by Spam Board SVN © 2007 - 2021
Impressum / Datenschutz